119657803_838313563607651_78378162248046

WE ARE ALL ONE

"VON INNEN NACH AUSSEN- MEINE ANTWORT AN DIE WELT"

Initiatorin des Atelier cocon coloré ist Priscilla Sarah Candida Haage, welche einen einzigartigen Raum für Kunst und Begegnung in Wedding geschaffen hat. Es steht für die Liebe zum kreativkünstlerischen Ausdruck, als auch für das verbindende Element der Kunst und jener transformativen Kraft.

Die freischaffende Künstlerin,

EX-IN Genesungsbegleiterin/Dozentin, Peerberaterin, ehemalige Leiterin von Kunst-, Selbstfürsorge-Gruppen und Skills-Training für den ambulanten und stationären psychiatrischen Bereich kennt die elementare Bedeutung von sicheren Räumen zur inneren Heilung und Selbstentfaltung. Ihre persönlichen Erfahrungen in ihren intuitiven und autodidaktischen, künstlerischen Entwicklungsprozessen gibt sie heute an andere weiter. Sie weiß um die Bedeutung der schöpferischen Kraft der Kunst und wie diese innere Wachstumsprozesse anregen kann.

Eines ihrer Kernanliegen ist es deshalb partizipative zeitgenössische Kunst anzubieten, um u.a. einen individuellen Prozess des Empowerment zu ermöglichen. Somit soll die Selbstbestimmung des Menschen und seine ganz eigenen Besonderheiten respektiert, gefördert und mit einbezogen werden. Ihre Haltung wird von dem festen Glauben bestimmt, dass jedes Individuum über Ressourcen verfügt, um sich selbst zu entfalten und zu verwirklichen.

 

Dieser Prozess soll mittels des künstlerisch kreativen Angebotes unterstützt werden, wobei mit künstlerischen Techniken und Materialien experimentiert werden darf. Jenes begleitet Priscilla mit ihrer authentischen und emphatischen Art für ihre Mitmenschen um sie herum.

Das Zentrum ihrer künstlerischen Praxis ist demnach „das Soziale“. Das Atelier cocon coloré ist ein Bildungsraum, in dem gemeinsames Lernen und Wachsen möglich ist und somit „Sozialer Plastik“ gerecht wird. Demnach wird die Kunst nicht nur rein formalästhetisch betrachtet. Soziale Interaktion und Kommunikation auf Augenhöhe prägen zugleich das Gestaltungsprinzip.

 

Hinzu kommen wunderbare Kooperationen mit anderen Künstler*innen der Stadt. Das Atelier ist demnach ein Ort der Begegnung, eines der ersten Community Art Ateliers

in Berlin und das Besondere ist, jeder ist willkommen um mitzumachen!

                      Text: Sarah Maria Schröder

UNSERE PHILOSOPHIE

KUNST IST MEHR ALS KUNST!

Kunst ist etwas, was fast alle Menschen gut finden, aber die wenigsten wirklich notwendig. Hier möchten wir den Perspektivwechsel herbeiführen: Kunst ist essentiell für die gesunde (Weiter)-Entwicklung des Menschen und der Gesellschaft. Einfach deshalb, weil Kunst nicht nur Kunst ist, sondern die Chance sich zeigen zu können, seine Meinung zu sagen, seine Selbstwirksamkeit zu spühren, neue Ideen zu entwickeln und soviel mehr! 
Wir als Community-Art-Atelier haben das erkannt und somit möchten wir mit unserem Kunstangeboten das schönste im Inneren der Menschen nach außen bringen.

 

In diesem Ansatz möchten wir auf die Kraft hinweisen die Kunst hat. Kunst machen könnte zu einem wichtigen Veränderungs-Tool werden! Etwas zu erschaffen, sichtbare Veränderungen durch die eigene Person herbeizuführen, könnte zum Schlüssel für eine zufriedenere Bevölkerung werden! 
Das Atelier cocon coloré zeigt das am Beispiel von Berlin, wie Berlin mit Hilfe der " KUNST FÜR ALLE" schöner, liebend und Lebenswerter wird!

UNSER ORT

KUNST NEU ERFINDEN

 

Berlin ist ein Mekka für Künstler*innen aus aller Welt. Es gibt eine Vielzahl von Ateliers und Galerien, aber nur eins wie uns! 

Wir sind eines der ersten Community Art Ateliers in Berlin. Das bedeutet, Auf Augenhöhe verbinden wir das Künstlerische mit dem Sozialen.

Bei uns bekommt jede*r einen Zugang zur Kunst und jede*r ist herzlich eingeladen sich kreativ zu entfalten. Das heißt wir sind ein ''Mitmach-Atelier''. Bei uns muss man sich nicht erst beweisen, um teilhaben zu können, weil hier der Wert von Gemeinschaft, losgelöst von trennenden Kategorien, sichtbar wird! Weil Kunst alles sein darf und nichts sein muss - so wie wir!

Bei unseren Ausstellungen kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen und vernetzen sich.

Bei uns besucht ihr nicht nur eine Vernissage - das ist das Schöne!

UNSER AUSTAUSCH

GEMEINSAM KOMMUNIZIEREN

Wir informieren und tauschen uns gemeinsam über Kunst und soziale Themen aus, die uns als Erfahrungsexpert*innen bekannt sind und gestalten ein friedliches Miteinander.

Kreativität ist eine wunderbare Möglichkeit, um mit sich selbst in Kontakt zu treten und sich der Welt mitzuteilen.

 

Genauso wie miteinander in den Erfahrungsaustausch zu kommen und neue Ideen gemeinsam umzusetzen.

UNSER ANGEBOT

KUNST DIE SICH NICHT WICHTIG NIMMT, ABER WICHTIGES LEISTET

 

Wir gestalten hier einen Raum, begleitet von ausgebildeten Erfahrungsexpert*innen und Künstler*innen, die ressourcenorientiert arbeiten.

 

Es finden Ausstellungen statt, bei denen auch Musiker*innen und darstellende Künstler*innen ohne große Barrieren ihre Bühnen bekommen, unabhängig vom Grad der künstlerischen Bildung. Weil Kunst für alle Menschen zugänglich und förderlich sein sollte!

Wir bieten euch die Möglichkeit Vorträge zu wichtigen gesellschaftlichen Themen, Infoveranstaltungen und Lesungen zu halten.

 

Außerdem werden Malgruppen und Workshops angeboten.

Hier gibt es einen bunten, sozialen Begegnungsort im Kiez und jede*r, besonders hier aus der Nachbarschaft, darf seine/ihre

eigenen Ideen und Fähigkeiten einbringen.

Wir heißen euch herzlich willkommen Im bunten Kokon.

Was hinter unserem Namen steckt...

 

Ein bunter Kokon für alle Menschen und Metamorphosen, ein Ort für Entfaltung und Inklusion.


Um unsere Philosophie nach außen zu bringen, haben wir uns etwas ganz Außergewöhnliches für das Design der Fassadenbeschriftung ausgedacht und uns für ganz besondere Buchstaben entschieden.

 

Eine bunte Variation aus unterschiedlichen Farben, Herkunft, Alter, Größen und ihren Geschichten, ganz individuell, so wie wir Menschen auch sind.

 

Und dennoch ergeben wir gemeinsam eins!



Hier könnt ihr lesen, woher unsere Buchstaben tatsächlich stammen.



C: weiß, ehem. Imbiss aus Hamburg
o: Farbpalette aus unserem Atelier
c: gelb, ehem. Bäckerei aus Bayern
O: grün, ehem. Tabouleh-Imbiss aus

Berlin Hellersdorf
N: gold, ca. 1910, ehem. Boulangerie aus Paris

 

C: blau, ehem. Bioladen aus Frankfurt-Oder
o: gelb, ca. 1950, Commerzbank Berlin
L: pink, ca. 1950, Fleischerei aus Hamburg
o: rot, ehemaliger Sparkassen-S Punkt aus Berlin Alexanderplatz
R: schwarz, ehem. Autowerkstatt aus Gelsenkirchen
E: orange, ehem. Barbetrieb aus Berlin Moabit
Accent aigu: Pinsel in Regenbogenfarben aus unserem Atelier.



Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich für die Inspiration und die Buchstaben bei diesem wunderbaren Laden @neukombiniert aus Berlin.